Livestream auf Social Media für maximale Reichweite

Livestream auf Social Media – welche Social Media Plattform ist die Richtige?

Livestreams auf Social Media können deine Reichweite enorm steigern. Welche Vor- und Nachteile haben nun die einzelnen Plattformen? Wir haben die wichtigsten 5 Social Media Plattformen für den Businessbereich in Österreich unter die Lupe genommen.

Livestream auf Social Media bringt zusätzliche  Reichweite

Fast jede Social Media Plattform hat heute eine eigene Livestream Option. Die Anzahl der Benutzer ist auch in Österreich ungebrochen hoch. Welcher Kanal bringt nun die besten Chancen, dass dein Livestream ein große Publikum erreicht?

Wir geben dir hier einen Überblick, wie du Social Media für deinen geschäftlichen Livestream am besten nutzen kannst.

Social Media Report Österreich 2020 
• YouTube: 5,8 Mio Nutzer
• Facebook: 3,9 Mio
• Instagram: 2,4 Mio
• LinkedIn: 1,4 Mio
• XING 1,4 Mio
• Twitter: 160.000

Quelle: artworx

Warum Social Media Livestreams deine Sichtbarkeit und Reichweite steigern

In sozialen Netzwerken wie Facebook werden Live-Veranstaltungen durch den Algorithmus bevorzugt. Das bedeutet, dass dein Live-Inhalt bei der Bewertung höher eingestuft wird und deswegen mehr Menschen gezeigt wird als andere Postings.

Livestreams auf Social Media müssen vor allem authentisch sein

Live vor der Kamera zu stehen, ist für viele von uns ungewohnt und aufregend. Was passiert, wenn ich ein Blackout habe? Blamiere ich mich, wenn ich etwas Seltsames sage?
Im Gegensatz zu aufgezeichneten Videoformaten verzeiht die Community in der Regel solche “Patzer” bei Live-Formaten und findet es authentisch und sympathisch.

Kurze Redepausen oder zugeben, dass man gerade “den Faden verloren hat”, ist immer noch besser als den ganzen Text auswendig lernen oder ablesen. Auch in der ZIB2 passieren immer wieder kleine  “Hoppalas”, weil live auch life ist.

Welche Social Mediaplattform ist die Richtige für Livestreams

Welche Social Media Plattform eignet sich für deinen Live-Event?

Livestream auf socialmedia - Facebook

Bei Facebook verbreitet sich dein Livestream durch Interaktionen

Wenn du schon viele Fans auf deiner Facebook Unternehmensseite hast, dann solltest du das auch ausnutzen. Facebook bietet dir die Möglichkeit, deinen Stream als Posting anzukündigen oder mittels Werbeschaltung zu verbreiten. Durch die Interaktion der Zuseher mit deiner Veranstaltung, wird dein Stream auch weiteren Personen vorgeschlagen. Damit sucht sich deine Veranstaltung gewissermaßen zusätzliche Zuseher.

Der Nachteil vom Facebook-Stream ist, dass ihn Menschen ohne Facebook-Profil nicht verfolgen können. Außerdem ist es schwierig, die Aufzeichnung nach der Veranstaltung wieder zu finden. 

Livestream Socialmedia Youtube

Livestream auf YouTube bringt dir langfristige Reichweite

Wenn du auf YouTube streamst, macht es Sinn, dass du den Link vorab immer an deine Zuseher verschickst. Die Information über den Livesrtream verbreitet sich hier nicht eigenständig.

Der große Vorteil von YouTube ist jedoch, dass diese Plattform inzwischen die zweitgrößte Suchmaschine weltweit ist. User suchen also konkrete Informationen in den gespeicherten Videos. Mit einer guten Beschlagwortung kannst du dann auch im Nachhinein noch eine große Reichweite erzielen. Der YouTube Player lässt sich außerdem perfekt auf einer Landingpage einbinden.  

Livestream Socialmedia vimeo

vimeo ist ein sehr flexibler und robuster Livestreaming Anbieter

Vimeo zielt mit seinem Livestreaming Angebot auf die „professionellen” Livestreamer ab. Es ist ein kostenpflichtiger Anbieter, der dir einen sehr flexiblen Player zur Verfügung stellt.
Die Livestreaming Optionen wie Chat und Umfragetools oder die Privacy Möglichkeiten stehen hier im Vordergrund. Es eignet sich hervorragend, deinen Stream auf mehreren Plattformen gleichzeitig auszustrahlen (Multistream). Die Community auf Vimeo ist eher im Film-, Fotografie- oder Kunst-Bereich daheim.

Livestream Socialmedia linkedin

LinkedIn Livestream noch in der Testphase

Auf LinkedIn darfst du nur dann livestreamen, wenn du dich dafür bewirbst und eine Genehmigung erhältst. Die Anzahl der Bewerber und die Warteliste sind jedoch lang. Man vermutet, dass derzeit jene Bewerber bevorzugt werden, die bereits ein sehr großes Netzwerk haben und regelmäßig posten, vor allem auch Videos. 

Offiziell erwartet LinkedIn jedenfalls eine Regelmäßigkeit der geplanten Livestreams, ähnlich wie eine TV-Serie. Die Inhalte sollten keine reine Verkaufs- oder Werbeveranstaltung abbilden. 

Livestream Socialmedia instagram

Instagram Live nur via App

Auch Instagram hat eine eigene Livestream Möglichkeit geschaffen. Sie funktioniert derzeit ausschließlich über die Instagram App am Handy oder Tablet. Das bedeutet, dass der Livestream “nur” die Bild- und Ton-Qualität des eingesetzten Mobilgeräts hat und dass sich Instagram nicht für Mulitstream eignet.
Aus diesen Gründen passt Instagram Live nur für spezielle Situationen.

 

TIPP Multistream

Mit einem Mulstistream kannst du deinen Livestream über mehrere Social Media Kanäle gleichzeitig ausstrahlen. Zusätzlich kannst du den Stream auch auf deiner Webseite oder einer eigenen Event PLattform integrieren.

Visible7 bietet dir zusätzlich eine maßgeschneiderte Event Plattform an.

Wir haben bereits eine Event Plattform für deine Livestreams vorbereitet. Du siehst mit einem Klick, wie sie in deiner Wunschfarbe ungefähr ausschauen würde. Die URL könnte z.B. musterfirma.onlineveranstaltung.at oder super_stream.onlineveranstaltung.at lauten.

Wenn du uns Inhalt (Text, Bilder, Videos) Farbcodes, Schriftart und Logo schickst, stellen wir deine Seite in Kürze fertig. Gerne auch mit eigenem Favicon. Dann kannst du deine Einladungen mit dem Link auch schon verteilen. Dein Publikum wird die übersichtliche Gestaltung und das gesamte Nutzererlebnis schätzen.

Hier kommst du zu unserer Musterseite, rechts oben kannst du auf Knopfdruck die Farbe ändern.

Wenn du aber komplett andere Wünsche hast, dann gestalten wir deine Event Plattform auch ganz individuell nur für dich.  Hier kannst du auch mehrere Events zusammenfassen.

HOSTING und BACK-UP sind immer inkludiert.